Die Augustinerkapelle – das Augustinerbründl

Am Sölkpass wurde im Jahr 1964 an der jetzigen Stelle eine Kapelle neu errichtet, die dem Hl. Augustinus geweiht wurde.
Hier entspringt das Augustinerbründl. 

Ein sagenumwobenes Augenheilwasser, das schon den Römern bekannt war (sie waren Spezialisten für Heilwasser). Es wurde im Laufe der Jahrhunderte von vielen Menschen geholt, das beweisen Votivbilder.

Wie eine Sage berichtet, soll sich ein Kind eines Amts- und Pflegemannes mit einem Messer am Auge verletzt haben. Die Eltern haben sofort Augustinerwasser kommen lassen und das Auge des Kindes wurde geheilt. Der Vater ließ neben der Quelle aus Dankbarkeit eine Kapelle errichten und stiftete wohl auch die erste Votivtafel, die von der Heilung des Auges zeugte. Leider wurden alle zwanzig Votivbilder Ende der Sechziger-Jahre gestohlen.


Das Augustinerwasser nimmt auch heute noch einen sehr hohen Stellenwert ein und wird von der heimischen Bevölkerung sowie von vielen Gästen aus dem In- und Ausland gerne geholt.

Möge der Spruch auf der Kapelle auch Ihr Leitspruch werden: „Hl. Augustinus, hilf uns sehen mit liebendem Herzen“

Newsletter
Immer am aktuellsten Informationsstand!
Mit unserem kostenlosen Infoservice!
Unser Infoservice liefert Ihnen in periodischen Abständen Informationen rund um die Tourismusregion Sölkpass und Greim. Um von unserem kostenlosen Service Gebrauch zu machen, geben Sie einfach Ihre Daten ein und schon sind Sie auf unserer Abonnentenliste!
Gleich kostenlos anmelden...